Selma's Lebenslauf bis jetzt! ^^

Mein Lebenslauf (in der ich-form - von Selma)

Am 15.05.2011 bin ich und 3 weitere Schwestern bei einer Privaten Familie geboren.Ich lebte bis ich 10 Wochen war bei meiner Mama (mein Vater lebte bei einer anderen Familie)..dann am 22.07.2011 wurde ich von meinen jetzigen Frauchen Kathi und ihrer Familie abgeholt.Zuerst war ich etwas traurig und unsicher im neuen Zuhause, alles war neu und es roch anders als im alten Zuhause.Hier waren ja nicht meine 2 Schwestern die noch Zuhause bei Mama rumtoben.Dann kam mein Frauchen und wir spielten in einem riesigem Garten verstecken ( der Garten ist unser Garten ^^ ).Alles wurde vertrauter und abends als ich erschöpft war nahm mich mein Frauchen liebevoll in ihr großes Menschen Bett und wir schliefen zusammen gekuschelt im warmen ein.Im Oktober am 16.10.2011 waren meine Familie und ich (ohne mein Frauchen sie war auf einer Konfifahrt) spazieren in einem Waldstück in dem ich davor noch nie war, sie lasen mich von der Leine.Aber ich lief nicht zu meinem Vorbild (jagthund aus unserer Familie ein 8 jahre alter weimaraner) sondern in einer andere Richtung.. meine ersatz Aufpasser haben vielleicht nur 10 Sekunden nicht auch mich geachtet .. und dann war ich schon weg.Am Nachmittag holte der Vater meines Frauchen sie bei der Kirche ab.. (sie kam von der Konfifahrt).Anstatt sie zu begrüßen pfiff er sie zu sich und sie sollte schnell einsteigen, sie fuhren schnell nach hause.Da erzählte ihre Mutter ihr das Ich (Selma damals 5 Monate) entlaufen ist .Mein Frauchen begann schrecklich an zu weinen und sie hat mich ja 3lange Tage nicht gesehen und hat sich so auf mich gefräut ( und das alles nur wegen mir :'( ).Ihre Mutter erzählte ihr auch das sie noch 5 Stunden bevor sie abgeholt wurde nach mir gesucht haben.Der Drucker unseres Zuhauses war kaputt und kein Geschäft war auf (es war Sonntag).Die Freundin von der Mutter meines Frauchens hat dann extra "Französische Bulldogge Selma entlaufen" Zettel ausgedruckt (der Drucker war dann auch schott)die, die Mutter von Kathi extra im Computer gestaltet hat.Am Abend fuhr die ganze Familie nochmal mit den SuchZetteln zu dem Wald Stück und hängten überall diese Zettel hin ( an : Stromfähle, Zäune, Schilder, Ampeln, Bäume am Straßenrand).Die ganze Familie war fast tot traurig, kein wunder mit 5 Monaten kann es ja auch schnell passieren das einer mich alleine rumrennen sieht die Autotür aufmacht einfach mich anlockt und schnell ins Auto schnappt und mitnimmt.Fast keiner aus der Familie konnte richtig schlafen, Kathi hat die ganze Nacht geweint und gehofft das ich schnell wieder komme und das mir nichts zugestoßen ist.Am Montag musste mein Frauchen in die Schule (wie üblich ja auch)sie war in der Schule bis ca. 9:30 immer noch so sehr traurig und hat ihre Freunde auch mit der Traurigkeit angesteckt.Dann die große Erleichterung; schon am Sonntag hat ein Koch mich gefunden und zu einem Nachbarn gebracht der auch eine Französische Bulldogge hatte (namens Pommes) der Koch dachte ich wäre sein Bully und hat mich zu ihm gebracht.Der Nachbar nahm mich auf und am Montag fand er die vermissten Anzeigen von mir.Er rief Kathis Mutter an( die grade noch einpaar "selma vermisst" zettel aufhing und Kathis Oma die im Waldstück nach hinweisen nach mir suchte) und sie holte mich sofort ab.Kathis Mutter schickte ihr eine SMS und mein Frauchen war wieder überglücklich das ich aufgetaucht bin und mir nix zugestoßen ist.Das war eine RIESIGE Erleichterung für uns alle.In der Nacht hab ich nämlich schrecklich mein warmes kuscheliges Bett mit Kathi vermisst.Gott-Sei-Dank das das nochmal gut gegangen ist.Jetz 1 halbes Jahr später, bekam meine Mutter im Dezember wieder Welpen (nicht extra und mein früherer ersatz Vater war diemal der Papi)undzwar 5 jungen und 1 Mädchen.Daher kommt mein halb Bruder Jack.Ich bin froh das Jack von Kathis Besten Freundin Sara genommen wurde denn so seh ich ihn mindesten 1mal in der Woche! ...